Neujahresbrief 2020 - BIONFOMED
Rietbachstrasse 2 8354 Hofstetten ZH, Schweiz
Mon - Fr : 8.00 - 18.00 +41 52 502 34 47

Blog

Neujahresbrief 2020

Mein Neujahresbrief 2020

 

Happy New Hair

Happy New Hear

Happy New Ear

Happy New Year

Happy New Wir

 

 

Liebe Klienten, Freunde und Bekannte

 

Ich gebe zu, der Einstieg in meinen Neujahresbrief ist ein bisschen ungewöhnlich. Doch möchte ich Ihnen das Neue Wir-Gefühl näher bringen. Es ist in diesen Zeiten unübersehbar wichtig geworden. Angefangen hat es mit dem Geist der Neuen Zeit, der uns im letzten Jahr mit der globalen Bewegung «Awakening 4 Future» offen entgegen geweht ist. Darin zusammengefasst sind alle Menschen, die am Bewusstsein eines erwachten Zeitgeistes stricken. Sie bewegen sich seit vielen Jahren hin zu einer neuen friedvollen Weltordnung.

 

Die Hoffnungen in eine neue Zeitenwende beim Millenium versprachen eine ganz neue Wahrnehmung. Sie versprachen ein Voranschreiten in eine achtsame neue Zeit, weg von Karma und alten Schuld-Konzepten. Der Weltuntergang und das Zusammenbrechen alter Strukturen wurde uns seit Jahrtausenden schon von den Maya-Propheten und nachfolgend durch Seher im Mittelalter wie Nostradamus voraus gesagt. Es sollte die Angst der Menschen schüren und ihre Abhängigkeit von alten Systemen zementieren. Die Menschheit sollte ja nie frei werden können von Schuld und Sühne.

 

Zwar wurde Karma Ende der 80er Jahre durch die ‘Harmonische Konvergenz’ aufgelöst und die Zeit wäre reif gewesen: Für ein neues Bewusstsein, eine neue Achtsamkeit, eine neue Hinwendung der Menschen. Das alte System alter Machtstrukturen hält sich jedoch mit Zähnen und Klauen am Althergebrachten. Denn wer gibt schon gerne Macht ab, wenn er dafür die ganze Welt unterjochen und ausbeuten kann?

 

Wenn man bedenkt, welche Ängste in den Menschen über die Jahrhunderte gezielt geschürt wurden. Zum Beispiel, dass Jedem jederzeit der Geldhahn zugedreht werden könnte von unseren mächtigen Banken. Deren System hatte sich fest etabliert von Altersher. Heutzutage im Computerzeitalter könnte dies mit nur einem Knopfdruck Realität werden, wenn man sich nicht wohl verhält … und das ist nicht nur Sience Fiction. Viele von uns lassen sich paralysiert gefangen nehmen von diesem Drohfinger. Sie kuschen vor der Allmacht der Gelddynastien und kommen nicht in ihre eigene Kraft.

 

Geld ist zwar eine soziale Technologie. Doch sie wird von Privaten zur Verfügung gestellt und kontrolliert. Zahlen auf einem Bankauszug sind rein virtuell und beziffern nur eine Idee von Guthaben. Es muss gar nicht vorhanden sein. Unser Geld auf den Bankkonten ist nicht gesetzliches Zahlungsmittel, sondern bloss eine Forderung darauf. Gesetzliche Zahlungsmittel können nur die Zentralbanken schöpfen in Form von Münzen und Banknoten. Das Geschäft der Banken besteht also darin, Geld aus nahezu nichts zu schöpfen (Zitat aus dem Kapitel «Zahlenspiel» aus «Die Strategie der friedlichen Umwälzung» von Christoph Pfluger).

 

Es ist an der Zeit, dass wir Menschen endlich aufwachen. Lasst uns befreien aus einer alten Knechtschaft und der Idee von Abhängigkeit, Machtlosigkeit und Angst. Das Bedingungslose Grundeinkommen war so ein Ansatz in eine neue Richtung. Leider scheiterte er im ersten Anlauf – was aber voraus zu sehen war. Die AHV (von deren Existenz wir alle inzwischen nutzniessen) brauchte 4 Anläufe. Erst im Jahre 1948 konnte sie endlich in unserem Leben Einzug halten. Sie ist aus unserer Altersvorsorge inzwischen nicht mehr weg zu denken.

 

Eines der Argumente der Gegner eines Bedingungslosen Grundeinkommens war, dass Menschen dann nicht mehr arbeiten, sondern nur auf der faulen Haut liegen. Es zeugt von einem menschenverachtenden Menschenbild, das für sich selber spricht. Menschen wollen arbeiten, sich einbringen, neue Dinge erfinden. Dazu braucht es Wertschätzung einer an Förderung interessierten Gesellschaft, die nicht auf Druck, Abhängigkeit oder Macht basiert. Mit der Macht geht viel zu schnell Manipulation im grossen Stil und Missbrauch einher, wie man häufig sehen kann.

 

Die etablierten Geldgesellschaften werden sich nicht einfach kampflos ergeben. Auch in der Politik wird mit den Werkzeugen der Manipulation Machtmissbrauch betrieben. Man denke nur an die mächtigen Konstrukte, mit denen unsere Politik uns am Gängelband halten. Politiker sind oftmals Handlanger des internationalen Geldsystems und multinationaler Konzerne. Nur blinde Massen kann man gut führen, erwachte sehende Menschen lassen sich kein X für ein U vormachen.

 

Doch Wandlung ist in Sicht, wenn wir sie nur zulassen. Was bin ich jetzt froh, dass unsere Jungen endlich aufstehen und Druck machen auf einer ausserparlamentarischen Ebene. Sie, die nicht mehr länger hinnehmen können und wollen, dass viele egozentrierte Macht-Menschen in Politik und Wirtschaft mit wehenden Fahnen blind in den Abgrund segeln (nach uns die Sintflut?). Denn diese würden uns alle mit hinab reissen in den unheilvollen Strudel. Wir verscherbeln die Zukunft unserer Kinder mit unserem uneinsichtigen Verhalten. Hut ab vor dem Mut aller Menschen im Bewusstsein einer neuen Zeitenwende. Sie stellen sich ohne Machtanspruch in den Dienst der Allgemeinheit und ihrer Bedürfnisse. Diese Bewegung lässt sich durch nichts mehr aufhalten. Auch wenn noch viele Hürden zu nehmen sind und die alten Kapitalisten nicht so leicht zur Besinnung kommen wollen.

 

Das Prinzip Geld-Macht-Glück hatte in den letzten 5’000 Jahren doch so gut funktioniert. Mit der Sesshaftigkeit ging die landwirtschaftliche Revolution einher. Sie hatte zum Nahrungsüberfluss geführt, welche eine Umverteilung von Besitz zwingend machte. Diese liess Hierarchien entstehen, die es davor nicht gab. Und damit sollte jetzt plötzlich Schluss sein? Das werden die Besitzenden nicht so leicht hinnehmen. Nur ein gemeinsames Bestreben Aller zum Wohle von uns Allen kann eine Trendwende herbeiführen. Sie ist zwingend notwendig.

 

Andreas von Bülow sagte einst in einem Interview: «Ohnehin bin ich der Überzeugung, dass es im Grunde immer Minderheiten sind, die den notwendigen Wechsel einleiten und nicht die Mehrheit, die meint, die Wahrheit für sich gepachtet zu haben. Gleichwohl bleibt klar, dass in der Demokratie letztlich die Mehrheit entscheidet.»

 

So wünsche ich unseren Jungen und allen bewussten Menschen in unserer Gesellschaft viel Mut, Kraft und Durchhaltevermögen. Und vor allem Liebe – bedingungslose Liebe – ohne die diese Veränderung nicht wird Fuss fassen können. Es sind Menschen, die an einem nachhaltigen Werte- und Bewusstseinswandel für die unabdingbar notwendige sanfte Veränderung arbeiten – hin zu einem neu erwachten und wachsenden Bewusstsein.

 

Das ist eine gute Gelegenheit, mal wieder das Lied von Queen anzuhören «We Are the Champions», denn dort kann man übersetzt folgende Liedzeilen hören:

«Wir sind die Champions, meine Freunde!
Und wir werden kämpfen, bis zum Ende!
Wir sind die Champions!
Wir sind die Champions!
Keine Zeit für Verlierer,
Denn wir sind die Champions der ganzen Welt!

Und wir sind entschlossen weiter zu machen,
Und weiter, und weiter, und weiter …»

 

Wir von BIONFOMED helfen Ihnen gerne, achtsam und nachhaltig mit Ihren eigenen Ressourcen lernen umzugehen. Und sich von alten Aspekten zu verabschieden, die nicht mehr in Ihr Leben passen. Alles ist eine Entscheidung und wir alle haben den freien Willen. Wir können unser Leben zum höheren Wohl von uns selber gestalten – wenn wir das wollen.

 

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen im Namen von BIONFOMED

Happy New Wir
und ein Jahrzehnt voller Wunder.

 

HerzLicht
Daniel Schwander

 

 

:::::::

Bitte beachten Sie folgende Links:

John Lennon – Working Class Hero

https://www.songtexte.com/uebersetzung/john-lennon/working-class-hero-deutsch-7bd6b6c4.html

:::::::

Queen – We Are The Champions

https://www.songtexte.com/uebersetzung/queen/we-are-the-champions-deutsch-6bd6ba0a.html

:::::::

 

Ich empfehle Ihnen auch das Buch
«Eine Welt ohne Geld?» Ideale für die Zeit nach dem Kapitalismus … und auch für heute schon.
Ein möglicher Weg für die Menschheit.
von G. U. Grant
im VFI Verlag

 

Share this post

Schreibe einen Kommentar

4 comments

  • Renate Ramensperger Posted 20.01.2020 in 12:12.

    Toll geschrieben und auf den Punkt gebracht.
    Freue mich auf die Neue Zeit

    • Daniel Schwander Posted 03.03.2020 in 08:12.

      Vielen Dank und sehr gerne.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen